Status Quo

Die Welt wird immer digitaler, Mobilgeräte machen das Internet immer und überall verfügbar.

Das Freizeitverhalten der Menschen hat sich erheblich verändert, und wird immer stärker durch digitale Services beeinflusst. Ein digitales Zusatzangebot, in Form einer App optimiert für die mobile Verwendung

wird heute von den rd. 49 Mio. Smartphone-Besitzern erwartet und intensiv genutzt.    

Problem

Hohe Initialkosten sind eine unüberwindliche ökonomische Hürde, vor allem für mittelgroße sowie

kleine Tierparks und Zoos und verhindern die Einführung einer App.

Fehlende Konzepte für digitale Zusatzangebote in den Zoos und Tierparks verstärken Befürchtungen, dass die „Besuchererfahrung“ durch Technik gestört wird.

Kostengünstige App-Lösungen am Markt sind zu standardisiert und generisch, um ein individuelles Markenerlebnis zu fördern.